Nutzt der Terror Le Pen?

Es war ein bizarrer Wahlabend. Nachdem die elf französischen Präsidentschafts-Kandidaten ein letztes Mal um Zustimmung geworben hatten, mussten sie zur Terror-Attacke in Paris Stellung nehmen. Wem nutzt der Anschlag?

Wird er der FN-Führerin Le Pen noch mehr Stimmen zutreiben? Das fürchten viele in Brüssel. Zuletzt war die Nationalistin und EU-Gegnerin ins Hintertreffen geraten. Die Angst vor Terror könnte ihr helfen.

Gute Chancen rechnet sich aber auch der Republikaner Fillon aus. In den sozialen Medien sei er zuletzt sehr beliebt gewesen, so ein Wahlforscher; Fillon könnte es in die Stichwahl schaffen, Le Pen hingegen nicht.

Und was ist mit dem Liebling der (deutschen) Medien, Macron? Auch er verspürt Rückenwind, nachdem ihm Ex-Präsident Obama die Ehre eines Anrufs zu Teil werden ließ. Aber reicht das für den Wahlsieg?

Werbung

Ich habe meine Zweifel, zumal der Kandidat der Linken, Mélenchon, auch wieder einen starken Auftritt hinlegte. Er hat seine Kritik an der EU und Deutschland relativiert, was moderate Wähler beruhigen könnte.

Wer wird es also am Sonntag in die zweite Runde schaffen? Das Rennen ist völlig offen. Wenn es eine Wahl der Angst wird, nützt das Le Pen und Fillon. Der “IS” könnte zum objektiven Helfer der Rechten werden…

Mehr zur Wahl in Frankreich hier

Auch interessant: