Eskalation in Idomeni

In den Fl체chtlingslagern in Griechenland liegen die Nerven blank. Kurz vor der von der EU angeordneten Deportation in die T체rkei kommt es immer wieder zu Protesten, in Idomeni eskaliert die Lage.

Hier ein aktuelles Video aus dem Grenzort zu Mazedonien, in dem 12.000 Fl체chtlinge ausharren. Ich habe es der Webseite von “Le Monde” entnommen (leider mit Werbung, dauert aber nur ein paar Sekunden):

In anderen Lagern rufen die Menschen혻 “T철tet uns hier, aber schickt uns nicht in die T체rkei zur체ck.” Trotz der massiven Proteste verlor die EU-Kommission heute kein Wort zur Lage der Gestrandeten…

Mehr zur Fl체chtlingskrise hier

 

Auch interessant:

, , ,

One Response to Eskalation in Idomeni

  1. Cottin 30. M채rz 2016 at 20:41 #

    EBO@ Idomeni ist doch so lange ein Brennpunkt, 체berschattet von den Terror der IS.
    Die Eu schaut weg und hofft, dass diese Humane- Misere verpufft. Wer will da weg zur체ck in die T체rkei ? Der Eu Deal ist uns jetzt bekannt und nichtst passiert.
    Hier verstehe ich nicht, dass die EU +Pakt Deutschland , ja so eingef채delt dies ignoriert.
    In Deutschland sind Unterk체nfte leer, aber Berlin schaut weg. Es mu횩 zu einer Katastrophe kommen, das man reagiert. Aber man kann nicht immer Merkel in die Verantwortung ziehen , sie hat schon mal ein Go gemacht! Alle Eu Staaten sind in der Verantwortung nun zu reagieren. Eigentlich kein schlechter Schachzug aus Berlin, leider auch auf dem R체cken der Fl체chtlinge. da 횜sterreich und der Balkan nicht nachhalltig reagiert. Aus der Nummer ist Frau Merkel nun raus.( Auch wenn ich nicht ihr Fan bin). Vielleicht k철nnen sich auch die anderen Staaten/ Fankreich, Spanien, Italien ..) mal Gedanken machen. …. Die haben ALLE immer sch철n weg geschaut.. !
    Der Schachzug Merkel war vielleicht nicht so schlecht wie alle hier im Forum immer behaupten. Und wie schlimm der Terror ist in Europa , IS. Dies kann man nicht kleinkariert der Regierung in Berlin anlasten. Diese Krabe ( Zitat EBO) war voher schon in der Eu. Leider haben die Regierungen weg geschaut.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes