Erdogan poltert gegen EU-Grundwerte

Der türkische Sultan Erdogan poltert gegen die Meinungsfreiheit. Mitten in die EU-Verhandlungen platzte eine Tirade, in der er eine Kurden-Demo verurteilte – und neuen Terror in Brüssel herbeiredete.

“Europäische Länder handeln immer noch mit Nachlässigkeit”, sagte Erdogan nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu.

“Es gibt überhaupt keinen Grund, warum eine Bombe, wie sie in Ankara explodiert ist, nicht auch in Brüssel explodieren würde.”

Den Wutanfall hat offenbar eine Mini-Kurden-Demo am Rande des EU-Gipfels in Brüssel ausgelöst. “Sie haben vor dem Terror resigniert” und “tanzen auf dem Minenfeld”, schimpfte Erdogan.

Wenn die EU ihre eigenen Werte noch irgendwie ernst nehmen würde, müsste sie dem türkischen Sultan und seinen Statthalter Davutoglu nun eine schwere Rüge aussprechen.

Aber da ist schon Kanzlerin Merkel vor. Sie bekundete wieder mal “vollstes Verständnis” für die türkische Linie. Dabei reisen die meisten Terroristen immer noch problemlos über die Türkei nach Europa.

Erst vor zwei Tagen hatte die Polizei bei einer Razzia im Brüsseler Stadtteil Forest einen neuen Terroranschlag vereitelt… – Mehr zum Terror hier

Lesetipp:  Total abhängig

, , ,

Comments are closed.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes