Die Katalanen geben nicht auf

20.000 Demonstranten waren angekündigt. Doch tatsächlich kamen mehr als doppelt so viele Katalanen nach Brüssel, um für die Unabhängigkeit und ihren gechassten Präsidenten Puigdemont zu demonstrieren.

Einige kamen sogar bis zum Europaparlament, wie mein Foto dokumentiert. Doch weder dort noch bei der EU-Kommission waren sie willkommen. Die EU tut so, als gehe sie die Krise nichts an.

Selbst, dass der Europäische Haftbefehl ganz offenbar von Spanien mißbraucht – oder sagen wir: falsch angewendet – wurde, scheint niemand von den Eurokraten zu stören.

Gesprächsbereit zeigen sich dagegen die flämischen Nationalisten. Ihre Partei, die an der belgischen Regierung beteiligte N-VA, entsandte eine Delegation zur Demo.

Flämische Nationalisten blicken schon seit langem neidisch nach Katalonien – denn bisher glaubten sie,  in Barcelona gehe es schneller voran als in Brüssel. Offenbar haben sie sich getäuscht…

Dennoch feiern die Separatisten weiter Erfolge – neuerdings auch auf Korsika. Dort haben die Nationalisten mit 45 % gerade einen historischen Wahlerfolg eingefahren.

Die korsischen Separatisten seien zu einer Massenpartei geworden, meldet “Le Monde”. Was man von den alten “Volksparteien”, die die EU (noch) tragen, nicht gerade behaupten kann..

Auch interessant:

, , , ,

One Response to Die Katalanen geben nicht auf

  1. Hella-Maria Schier 7. Dezember 2017 at 18:02 #

    Wenn es Brüssel gelingt, alle seperaristischen Bestrebungen Europas in die rechtspopulistische Ecke uu drängen, wird sie ihnen damit jedenfalls die linke Unterstützung nehmen und viele Linke quasi auf ihre Seite ziehen.Könnte eine Taktik sein.

Kommentar verfassen

Powered by WordPress. Designed by WooThemes