Bricht Portugal mit Sparkurs?

In Portugal bleibt nach der Wahl alles beim Alten, meldeten unsere Qualitäts-Medien. Sie haben sich getäuscht: Die Sozialisten versuchen, eine Linksregierung zu bilden und den Austeritätskurs zu beenden.

Das Mitte-rechts-Bündnis von Premier Coelho war aus der Wahl am 4. Oktober erneut als stärkste Kraft hervorgegangen, hatte aber die absolute Mehrheit verloren.

Die linken Oppositionsparteien PS und BE sowie das von den Kommunisten geführte Bündnis CDU errangen zusammen mehr als die Hälfte der Sitze.

Anders als in Deutschland, wo es ja auch eine linke Mehrheit gab, versuchen die portugiesischen Sozis nun die Wende. Komisch, dass man in Deutschland davon so wenig hört… – Mehr zu Portugal hier

 

Auch interessant: